29 Sep 2015

Der genormte Schrank hat eine Tiefe von 60 cm mit Türen und Rückwand. Hier ist Platz für Kleider, Blusen und Mäntel. Durch die Shojitüren hat man die Möglichkeit die Schränke mit maximaler Tiefe zu planen, wenn der Raum über den Platz verfügt. Ist der Schrank z. B. 85 cm tief, kann man die Koffer, die Bettwäsche, den Staubsauger, den Wäscheständer ordentlich verstauen und muß nicht in das Nebenzimmer, in den Keller oder auf den Dachboden. Neben der Tiefe gibt es natürlich auch noch Schübe, Krawattenhalter, Spiegel zum Herausklappen und Schuhständer in den Schrank zu integrieren. Ganz oben ist es sinnvoll die Fachböden nicht ganz so tief zu bauen, damit man besser dran kommt und eine bessere Übersicht hat. Bei dem Shojischrank, wir nennen ihn Panoramaschrank (siehe Foto), ist der Vorteil, das man die mittigen Türen vorne öffnen kann. In der Mitte habe ich die Dinge für den Alltag. Das ist auch besonders praktisch beim Einräumen der gebügelten Wäsche. Es ist alles übersichtlich und ich muß keine Drehtüren öffnen. Wir planen nach den Wünschen unserer Kunden.

Shojischrank – vier Türen, zwei Türen laufen vorne mittig, zwei Türen links und rechts

Panoramaschrank - Shoji-Zentrum
Shojischrank
[zum Anfang]