Shoji Meister

  • check it out
  • check it out
  • check it out

Seit über 700 Jahren finden Shoji ursprünglich in der konventionellen japanischen Raumausstattung ihren Einsatz. Aber auch bei uns finden die Menschen immer mehr Begeisterung an der Vielfältigkeit der Shoji. Klassische Modelle sind vorallem Raumteiler, Schrankwände im Wohn-, Schlaf- und Arbeitsbereich, Türen für vorhandene Schrank- und Regalsysteme, einfache Trennwände, sowie Lichtdecken und Leuchtobjekte, Verkleidungen von Fenstern, Nischen und Dachschrägen.

Selbst die Rahmen der Shojis von der Schreinerei Risch sind ein wahres Meisterwerk. Sie werden herkömmlicherweise aus leichtem Zedernholz gefertigt. Dennoch kann auf individuellen Kundenwunsch hin, auch Fichte oder Kirschbaum verwendet werden.

Die Kunst einen vollendeteten Shoji herzustellen liegt im Wissen und in der Fertigkeit eines Meisters. Jeder von der Schreinerei gebaute Shoji ist eine individuelle Anfertigung.

Als Shoji Meister legen wir neben einer sorgfältigen Planung auch größten Wert auf die Auswahl des idealen Holzes. Nicht jedes Holz besteht hierbei die hohen Anforderungen – denn nur aus dem besten Materialien kann ein echter und einzigartiger Shoji gefertigt werden.

So geht’s weiter: